Programm

 

 

/ Kursdetails

U6302 Zwischen neuer Sachlichkeit und alter Spießigkeit - die 20er Jahre in Bayreuth

Status Kurs abgeschlossen
Beginn Mi., 09.10.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 6,50 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Sylvia Habermann

2019 feiern viele Volkshochschulen ihr hundertjähriges Bestehen. Volksbildung war eine landesweite Bestrebung nach dem Ersten Weltkrieg. Die Ziele waren nicht einheitlich, aber alle wollten berufstätigen Menschen die Möglichkeit zur Weiterbildung bieten. Dabei ging es nicht um berufliche Fortbildung, sondern um ein breites Allgemeinwissen. Und man hoffte, den Teilnehmenden auch Bereiche nahebringen zu können, an denen sie bisher wenig Interesse gehabt hatten. Der Vortrag wirft Schlaglichter auf die Situation in Bayreuth in den ersten Jahren des Bestehens der VHS. Die schlechte wirtschaftliche Lage, die sozialen Probleme, die Wohnungsnot und die Verarmung großer Teile der Bevölkerung stehen auf der einen Seite, neue Einrichtungen wie das Sozialamt, die Stadtbücherei und die kommunale Gesundheitsfürsorge auf der anderen. Sichtbare Zeugnisse jener Jahre sind die Beispiele einer gemäßigt modernen Architektur und die vielen genossenschaftlichen Bauten mit ihren städtebaulichen und wohnlichen Qualitäten.
Für diesen Vortrag ist eine Anmeldung - gerne auch telefonisch - unbedingt erforderlich!

Verbindliche Anmeldung bis 1.10.2019!



Kurs abgeschlossen

Kursort

Historischer Sitzungssaal, Kunstmuseum

Maximillianstr. 33
95444 Bayreuth

Termine

Datum
09.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Maximillianstr. 33, Historischer Sitzungssaal, Kunstmuseum