Programm

 

 

/ Kursdetails

X1208 Auf den Spuren der historischen Wassernutzung in Bayreuth

Status Anmeldung möglich
Beginn Sa., 10.07.2021, 10:00 - 12:00 Uhr
Kursgebühr (ab 10 Teilnehmer)
17,60 €
Dauer 2 Termine
Kursleitung Kristin Nürnberger M.A.

Wasser ist nicht nur zu Waschen da - das wussten bereits die Menschen in der Jungsteinzeit vor 20 000 Jahren. Sie waren die ersten, die die Notwendigkeit einer Bewässerung für den Ackerbau erkannten. Wasser ist Zivilisation, denn durch eine effektive Bewässerung der Felder im Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris entstanden Wohlstand und große Städte. Die antike Welt nutze das Wasser durch die Entwicklung ausgeklügelter Leitungssysteme nicht nur zur täglichen Hygiene sondern auch für Vergnügungen wie Thermenanlagen und fantasievolle Wasserspiele. Für das Handwerk spielte Wasser eine bedeutende Rolle, da viele Handwerksbetriebe auf die Kraft des Wassers zurückgriffen.
Auch im historischen Bayreuth und in der Umgebung wussten die Menschen das Wasser gewinnbringend zu nutzen. Viele
dieser Spuren lassen sich auch heute noch erkennen.
Begleiten Sie mich auf eine Entdeckungsreise durch die Straßen des historischen Bayreuths, der Eremitage und St. Georgens auf den Spuren alter Wassersysteme, Bachläufe, Brunnen sowie Mühlen, deren Nutzung, Vergänglichkeit und
Wiederentdeckung.

Verbindliche Anmeldung bis 1.7.2021




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
10.07.2021
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Treffpunkt: Parkplatz Münzgasse, Hintereingang Opernhaus.
Datum
17.07.2021
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Treffpunkt: Parkplatz Münzgasse, Hintereingang Opernhaus.