Mit der App „Stadt Land | DatenFluss" die digitale Welt spielend begreifen

Viele Dinge, die wir ganz selbstverständlich nutzen, funktionieren nur mit großen
Datenmengen – Spracherkennung, Navigation oder Internetrecherchen. Was leisten Daten, wie funktioniert die Technik dahinter und was hat das alles mit mir zu
tun? Um die digitale Datenwelt spielend zu begreifen hat der Deutsche Volkshochschul-
Verband die kostenlose App „Stadt | Land | DatenFluss“ entwickelt.

Im Zentrum der App steht eine virtuelle Stadt. Gebäude stehen für verschiedene Lebensbereiche – zunächst Arbeit, Mobilität und Gesundheit. Mit dem Antippen eines
Gebäudes betritt man die jeweilige Themenwelt. In kurzen animierten Geschichten
begegnen Sie Menschen, die sich mit datenbasierten Technologien in ihrem Alltag auseinandersetzen. Das Spektrum reicht von Sicherheit im Home-Office über Sensorik und autonomes Fahren bis hin zu Fitness-Apps und Telemedizin. Und immer geht es um die Fragen: Inwieweit sind Daten hilfreich und wie kann ich über meine Daten bestimmen?

Geschichten, Informationen und verschiedene interaktive Aufgaben wechseln sich ab.  Nach Abschluss eines Levels färbt sich der entsprechende Stadtteil bunt.

Die App richtet sich an alle Interessierten: jene, die ganz selbstverständlich digitale Neuerungen anwenden, aber auch solche, die nur sporadisch das Internet nutzen. Es werden keine persönlichen Daten abgefragt und keine Benutzerprofile oder Lernstände
übertragen, alle Daten bleiben also auf dem Endgerät.  Weitere Infos und Download unter www.stadt-land-datenfluss.de

Beruf / Kursdetails

Z2103 Warum Selbstliebe nichts mit Egoismus zu tun hat

Status Kurs abgeschlossen
Beginn Do., 23.06.2022, 17:00 - 20:00 Uhr
Abfrage zu Online-, bzw. Hybridkursen
Kursgebühr (ab 10 Teilnehmer)
17,60 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Corinna Sonja Stenzel

Viele Menschen denken bei dem Wort Selbstliebe zunächst an Egoismus. Das liegt daran, dass sie die Selbstliebe mit der Selbstverliebtheit verwechseln. Doch wahre Selbstliebe hat nichts mit Egoismus zu tun. Denn sich selbst zu lieben bedeutet, sich mit all seinen Fehlern, Eigenheiten, Schwächen, Stärken und Talenten liebevoll anzunehmen und somit auch anderen Menschen liebevoll und großzügig begegnen zu können. Nur wer sich selbst Gutes tut, kann auch anderen gut tun.
Der Workshop lebt von einführenden Impulsvorträgen, Einzelübungen im Stillen und dem vertrauensvollen Austausch mit gleichgesinnten Menschen. Wir wollen uns daran erinnern, wer wir sind, was uns einzigartig und liebenswert macht und was wir uns in unserem Alltag selbst Gutes tun können.

Verbindliche Anmeldung bis 16.6.2022!
Dieser Kurs kann auch als Online-Kurs laufen.



Kurs abgeschlossen

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.