Körpergefühl - Aktionswochen Gesundheit


Von September - November steht die Vielfalt und Varianz von Schönheit und Gesundheit im Mittelpunkt

Jeder Mensch ist anders. Die diesjährigen Aktionswochen Gesundheit greifen mit dem Jahresschwerpunktthema „Körpergefühl“ die Vielfalt und die Varianz von Schönheit und Gesundheit auf. Die meisten Veranstaltungen finden zwischen Ende September und Ende November statt. Das Thema soll uns aber das ganze Jahr über begleiten.

Was als schön gilt, war seit jeher dem kulturhistorischen Zeitgeist unterworfen. Heutige Schönheitsideale in Print, Film und auf Social-Media-Kanälen spielen uns oft falsche Tatsachen in Sachen Körperschönheit vor. Ideale, die es in der Realität nur manchmal gibt. Welchen Einfluss diese scheinbaren Ideale auf einzelne Menschen und die Gesellschaft als solche haben, welche Risiken und Probleme damit einhergehen und welche Möglichkeiten freie Schönheit ohne Idealmaßgrenzen eröffnen, sollen die vielfältigen Veranstaltungen zeigen. Sie wollen die Themen positive Einstellung, Akzeptanz und Liebe zum eigenen Körper aufgreifen und motivieren ein gesundes Verhältnis dazu zu entwickeln.

Im Veranstaltungszeitraum bieten viele Gesundheitsakteure dazu Programmpunkte an. Dazu gehören: Workshops, Vorträge, ein Kinofilm im Cineplex sowie Ausstellungen. Alle Veranstaltungen finden sich auch unter:

www.region-bayreuth.de.

 

Dein Körper ist genug
Ausstellung vom 27.9. - 26.11.2022, RW21

Mit der Fotoausstellung „Dein Körper ist genug. Für mehr Körperliebe und -vielfalt in deinem Kopf und in den Medien.“, zeigen Caroline Hopp und Caroline Gugu Bilder von echten Körpern und teilen diese mit den Geschichten der Menschen. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden, um in unserer Gesellschaft und in den Medien wieder für mehr Realität und (Verantwortungs-) Bewusstsein zu kämpfen.

Die Models des Projekts haben mit ihrem Körper Frieden geschlossen oder sind gerade dabei. Menschen und Körper sind unterschiedlich und auf ihre eigene Weise authentisch. Insbesondere sind sie eines: genug. Die entstandenen Fotografien zeigen Körper unabhängig von Größe, Gewicht, Alter, Sexualität und Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft, körperlichen Einschränkungen, der Haut- oder auch Haarbeschaffenheit.

Vernissage am Freitag, den 30.9.2022, 17 Uhr

 

Körperakzeptanz
Workshop am 1.10.2022, RW21, vhs

Begleitend zur Ausstellung wird es einen Workshop zum Thema „Körperakzeptanz“ geben.
Die beiden Initiatorinnen des Projektes „Dein Körper ist genug“ - das sind Caroline Hopp und Caroline Gugu – werden mit Wahrnehmungs- und Körperübungen behutsam ins Thema einsteigen. Das Erleben des eigenen Körpers über Spiegelübungen, Meditationen und dem Hinterfragen von Verhaltens- und Gedankenmustern führt zu einer neuen Sicht und Akzeptanz auf seinen Körper.
Um den Workshop mit dem eigenen Weg hin zur Körperakzeptanz visuell in Erinnerung zu behalten, haben die Teilnehmenden im Anschluss die Möglichkeit an einem Einzelshooting teilzunehmen.
 


Zurück