Foto: pixabay
Foto: K. Nürnberger

Dürre und Starkregen: Was bedeutet die Klimakrise für Bayern? - Schwerpunktthema Wasser


Zum Semesterschwerpunkt "Wasser" laden wir am 30.6.2022 zum Vortrag mit Dr. habil Johannes Lüers ein.

Im Semesterschwerpunkt "Wasser" tauschen wir ab in die unterschiedlichsten Wissensgefilde. Flankierend zu den drei Ausstellungen "Durstige Güter" "Wasser ein kostbares Gut" und "Von Kronenfischen und Sägehaien" gibt es den ganzen Sommer über weitere interessante Veranstaltungen, die sich dem Thema annnehmen. Selbstverständlich aus Sicht des Klimawandels und der Nachhaltigkeit; aber auch unter Kunst- und kulturhistorischen Gesichtspunkten.

Das Programm im Einzelnen...

1.3. - 2.4.2022: Ausstellung: Durstige Güter

14.3. - 30.4. Ausstellung: „Wasser – ein kostbares Gut“

&nbs

14.3. - 23.7.2022: Von Kronenfischen und Sägehaien – Ausstellung von Katrin Schinner

Die Assemblage und das skulpturale Arbeiten mit den unterschiedlichsten Materialien prägen das künstlerische Schaffen von Katrin Schinner. Besonders reizen sie scheinbar ausgediente Gegenstände, die  ihrem  eigentlichen Zweck entzogen wurden. Durch wohlgesetzte Kombination ungleicher Dinge entsteht höherwertiges Neues, in dem die ursprüngliche Verwendung der Materialien zwar nicht mehr von Bedeutung ist, jedoch Spielraum für neue Deutungen eröffnet.
In dieser Ausstellung geht es um Fische. Da werden Kronkorken zu bunt schillerndem Schuppenkleid; alte Sägen verhelfen dem Hai zu neuem Biss und das, was so mancher Fisch geschluckt hat will auch geistig verdaut werden.
Die Ausstellung in der vhs ist zu den Öffnungszeiten des RW21 zu besichtigen.

 

22.3 / 26.3.2022: Wie funktioniert die Wasserversorgung in Bayreuth und Besichtigung des Wasserwerks am Eichelberg am Tag des Wassers

 

9.4.2022: Kochkurs: Heute gibt es Fisch!

25.4. - 9.5.2022: Kuturgeschichte: Historische Schiffswracks: Geschichte - Bedeutung - Bergung

29.4.2022: Filmabend: Blaues Gold - Der Krieg der Zukunft

6.5.2022: Über das Wasser Paul Klee und der Goldfisch

30.6.2022: Dürre und Starkregen: Was bedeutet die Klimakrise für Bayern?

Bayern und insb. Franken wird im Mittel erheblich wärmer, vor allem im Frühjahr und Sommer. Die Zunahme der Erwärmung in Bayern ist mehr als doppelt so stark im Vergleich zum globalen Mittel. Die monatlichen Wärmeextreme häufen sich in den letzten 30 Jahren, wobei die Kälteextreme etwas seltener, aber nicht verschwunden, sind.

Der Jahresniederschlag zeigt noch keinen Trend, aber in Nordbayern wird das Frühjahr derzeit zunehmend trockener. Stark- & Stärkstregen nehmen zu, vor allem in den Monaten Januar/Februar und  Mai /September. Es besteht die Gefahr von Zerstörung durch Überflutung und Hochwasser. Die zunehmende Besorgnis ist durchaus gerechtfertigt! Es muss etwas geschehen!

Dr. habil Johannes Lüers erklärt in seinem Vortrag auch, was Dürre und Starkregen für unsere Region bedeuten und welche Anforderungen damit einhergehen.

Zu mehr Infos und zur Anmeldung kommen Sie mit diesem Link.

 

24.7.2022: Mit allen Wassern gewaschen - Frauenliteratursalon

Von Meerjungfrauen, Nixen und Fischen. Der heutige Salon taucht ab in literarische Gewässer. In gewohnter Weise kann sich das Publikum an Prosa und Lyrik aus weiblicher Schreibflosse erfreuen. Tauchen Sie ein in die bunte und faszinierende Wasserwelt der Literatur und freuen Sie sich auf Texte von Wislawa Szymborska, Annette von Droste-Hülshoff, Annie Proulx und anderen. Ein prickelndes Getränk ist - wenn möglich - auch wieder mit dabei.

Zu mehr Infos und zur Anmeldung kommen Sie mit diesem Link.

 


Zurück