Bild zeigt eine Kerze, die mit Stacheldraht umwickelt ist

Diskrimminierung von LGBTI in Osteuropa


Mit Menschlichkeit für die Menschenrechte 60 Jahre Amnesty International

Kostenfreier Online-Vortrag am 1.12.21, 19 Uhr:

1.12.21, 19 Uhr: Diskriminierung von LGTBI in Osteuropa (vhs Forchheim)
Der Workshop wird auf aktuelle diskriminierende Gesetzgebung und Praktiken gegen LGBTI-Personen in Osteuropa eingehen und die Effekte auf die Betroffen erläutern. Der Fokus wird hier auf Ungarn und Polen liegen.
Gerade in Ungarn beobachten wir in den letzten Jahren eine enorme Verschlechterung der Lage von LGBTI. Gesetze vom Dezember 2020 und Juni 2021 diskriminieren LGBTI klar und stellen einen erheblichen Angriff auf die Menschenrechte der Community dar. Amnesty International setzt sich dafür ein, dass diese Gesetzte zurückgenommen werden und fordert auch von der Europäischen Kommission sich für die Rechte von LGBTI in Europa einzusetzen. Zur Anmeldung

8.12.21, 19 Uhr Struktureller Rassismus und White Savior Complex (vhs Bamberg)
Was viele Menschen durch vermeintlich gute, altruistische Absichten dazu bewegt , sich zu engagieren, erfolgt in der Regel ohne Befassung mit den Hintergründen herrschender Dominanzkulturen oder Ursachen für Missstände und führt schließlich zur Reproduktion von einem unterlegenen, mitleiderregenden Bild von Gesellschaften im globalen Süden. Wie kritische Auseinandersetzung hierzu aussehen kann und wie und wo v.a. finanzielle Ressourcen sowie Freiwilligenarbeit wirklich helfen können, wird im Vortrag ebenfalls thematisiert. Zur Anmeldung


Zurück