Alexander von Humboldt


Zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt gibt es einige interessante Veranstaltungen.

 

Wir beginnen unseren Jubiläumsherbst mit der Ehrung von Alexander von Humboldt. Er feiert im September seinen 250. Geburtstag. Grund genug, sich dem Universalgelehrten und Entdecker einmal (wieder) aus verschiedenen Blickwinkeln zu nähern.

Mi, 16.10.  Alexander von Humboldt als "Entdecker"
                  Vortrag mit Alexander Knirim
                   20 Uhr, RW21 Seminarraum 4

Was "entdeckt" Humboldt auf seinen Reisen eigentlich?. Was gibt es zu Beginn des 19. Jahrhunderts überhaupt noch zu entdecken? Wie weit ist das, was entdeckt wird, überhaupt unbekannt und nicht vielmehr unerfasst? Oder muss man im Sinne Edmundo O´Gormans nicht vielmehr von einer "Erfindung" sprechen?
 

Mo, 11.11. Alexander von Humboldt und die Kunst
                  Vortrag mit MA Angela Lodes
                   17.30 Uhr, RW21, Seminarraum 4

Der Naturforscher war auch Zeichner und Graphiker. Seine Schriften enthalten mehr als 1.500 Abbildungen. Er skizziert Menschen, Gebäude Pflanzen und Tiere, erfasst Gebirge, Gewässer und Kontinente. In Humboldts Bildern wird die Wissenschaft zur Kunst und die Kunst zur Wissenschaft.

 

Neben den Vorträgen können Sie sich am 2. und 4. Oktober in der Blackbox das Theaterstück "Humboldts letzte Reise. Von Franken in die neue Welt" ansehen. Karten dazu erhalten Sie in der Stadtbibliothek.

Dort können Sie sich auch die Ausstellung zu Alexander von Humbolt ansehen, bei der Werke vieler - auch internationaler - Künstler gezeigt werden. Die Ausstellung läuft vom 3.9. - 28.9.2019 im RW21.

Zum gesammten Vortragsprogramm gelangen Sie hier.


Zurück