top_right top_left
Sie befinden sich hier:  » Startseite » 
Programm

Rebellinnen - mit der Feder Richtung Freiheit

Der rebellische Salon am 2.4.2017 muss leider ausfallen. Eine der Salonièren ist erkrankt.

Wir werden das Thema aber noch einmal im Herbstprogramm anbieten und hoffen auf zahlreiches Publikum!

Als Rotkäpchen den Wolf zähmte - Frauenliteratursalon

Schon immer sind Frauen große Märchenerzählerinnen. Im 18. und 19. Jahrhundert  entdeckten viele Frauen das Märchen auch als literarische Kunstform.  Berühmte Frauen wie Katharina die Große, Bettine von Arnim, Selma Lagerlöf und Astrid Lindgren  - um nur einige zu nennen  - dichteten zahlreiche Märchen.  Sie alle nutzten die Form des Märchens, um unter dem Deckmantel der Harmlosigkeit ihre ganz eigenen Vorstellungen und Utopien in die Kinderzimmer zu tragen - und so die ersten emanzipatorischen Samen auszustreuen. Bis aber Dornröschen die Heckenschere selbst in die Hand nahm, dauerte es freilich noch ein Weilchen. Gehen Sie mit den Salonièren auf eine inspirierende Märchenreise und genießen Sie ein märchenhaftes Büfett.   

Termin: 13.11.2016, 19 Uhr
Ort: RW21, Café Samocca

Platzreservierung bei der Vhs Bayreuth ist erbeten.

Sommersalon

Frauen und ihre Gärten

Viele Dichterinnen und Schriftstellerinnen waren auch leidenschaftliche Gärtnerinnen und haben ihre Erfahrungen mit ihren ganz persönlichen grünen Oasen in erfrischenden Zeilen festgehalten. Tauchen Sie mit uns ein in den Zauber von Blumen, Kräutern und Bäumen, teilen Sie mit uns weibliche Gartenlüste und auch die Mühen des Gärtnerns. Und begegnen Sie dabei bekannten und neuen Poetinnen. Zusammen mit kulinarischen Köstlichkeiten dürfen Sie wieder Genuss für alle Sinne erwarten.

Termin: 31.7.2016, 19 Uhr
Ort:      RW21, Cafe Samocca 

Platzreservierung über die vhs ist wie immer erbeten.

Unsere FrauenliteraturSalons

Wenige Monate nach dem Einzug ins RW21 veranstaltete die Volkshochschule den ersten FrauenLiteraturSalon mit dem Thema „Von Kopf bis Fuß auf Frühlingsgefühle eingestellt“ im Lesecafé Samocca. Bereits an diesem reichhaltigen Abend, auf den es eine unerwartet große Resonanz gab, etablierte sich der FrauenLiteraturSalon als zukunftsträchtiges Format der Literaturvermittlung, bei dem Information, Genuss und Kommunikation  aufs Beste ausbalanciert sind.

Zu den bewährten Ingredienzien des Salons gehören: Rezitierte und gelesene Literatur aus weiblicher Feder, biografische Informationen über die Autorinnen, ein auf das Thema abgestimmter Begrüßungscocktail nebst kleinem Büffet, passende Bilder auf dem Bildschirm, vorbereitete Gesprächs-Impulse und ein Büchertisch der Stadtbibliothek für die Pause – und natürlich die Salonièren Silvia Guhr, Melanie Vogt und Angelika Ziegler. Das Trio, das die Texte gemeinsam auswählt und mit viel Liebe zum Detail zelebriert, wird an manchen Abenden unterstützt durch Ljubow Grams am Klavier.

Die Salonabende gehören seit Beginn der Reihe durch die ihnen eigene durchkomponierte Ganzheit für alle Sinne zu den Programm-Highlights der kulturellen Bildung – was sich auch in dem kontinuierlich guten Besuch der Veranstaltungen spiegelt.

                                                               

Platzreservierung bei Volkshochschule erbeten. Telefonisch unter 0921/50703842, per Mail an volkshochschule@stadt.bayreuth.de oder auch persönlich, im RW21 an der Servicetheke der vhs im Dachgeschoss.

 

 

Jubiläums-Literatursalon

5 Jahre Frauenliteratursalon - Ein Abend bei Anna Amalia

Mit einem "Abend bei Anna Amalia" begeht das Salonièren-Trio am Sonntag, den 14.2.um 19 Uhr im Café Samocca des RW21 ein fünfjähriges Jubiläum: Seit 2011 existiert diese Reihe mit Literatur aus weiblicher Feder. Die literarisch kulinarischen Salonabende haben sich von Anfang an als Publikumsmagnet entpuppt, zu dem manche Literatursalon-Fans auch eine weite Anreise in Kauf nehmen.

Bei diesem Jubiläums-Salon geht es um kluge und sprachschöpferische Frauen aus Weimar. Wenn wir an diese Stadt denken, fallen uns als erstes die berühmten Klassiker Goethe und Schiller ein. Aber da gab es auch die literaturliebende Herzogin Anna Amalia, ohne die Weimar nicht die bedeutende Rolle als damalige Kulturhauptstadt gespielt hätte. Auch Frau von Stein war nicht nur Goethes langjährige Freundin, sondern selbst Literatin, die auch mit Worten süffisant Rache übte. Ebenso war Johanna Schopenhauer, die Mutter des berühmten Philosophen, eine äußerst geistreiche Autorin. Diesen und weiteren Schriftstellerinnen und Salondamen werden Sie an diesem unterhaltsamen Abend begegnen.

Kursbereiche » Kultur » Frauenliteratursalon


Rebellinnen - mit der Feder Richtung Freiheit, Frauenliteratursalon

RW21, Lesecafé Samocca, So. 14.01.2018 19:00 - 21:30 Uhr

Frauen kämpfen dann, wenn es sich lohnt. Mit großer Ausdauer und Hartnäckigkeit. Dass sich ihr Einsatz gelohnt hat, zeigt unser rebellischer Abend. Mary Wollstonecraft war eine verdienstvolle Pionierin der Frauenbewegung. Bertha von Suttner war [mehr] 



bottom_right bottom_left